Termin:

Vom 18.04.2020 bis zum 19.04.2020
Beginn um 09:00 Uhr
Ende gegen 13:30 Uhr

Ort:

GHOTEL (ehemals InterCity Hotel)
Bahnhofsallee 1a
37081 Göttingen

Kosten:

350 €

Inkl. Kurs-CD.
Inkl. Verpflegung und Mittagessen während des Kurses.

50 € Ermäßigung für Mitglieder des dvta, VMTB oder A.I.M.

Viele MTRA´s und medizinische Fachangestellte haben sich in den letzten Jahren zur Thematik der Mammadiagnostik fortgebildet und zur Fachkraft für Mammadiagnostik zertifiziert. Hierdurch konnte die Qualität der Diagnostik nachweislich verbessert werden. Doch die Zeit schreitet voran, innovative Entwicklungen sowie neue Erkenntnisse und Empfehlungen auf dem Gebiet der Brustkrebsfrüherkennung und Befundabklärung kommen ständig hinzu, so dass die Zertifizierung zur Fachkraft für Mammadiagnostik nach 5 Jahren endet und »refresht« werden muss. Zu diesem Zwecke bieten wir auch im Jahr 2020 einen zertifizierten MTRA-Refresherkurs an, in dem der aktuelle Wissenstand zur Mammadiagnostik in übersichtlicher Form prägnant präsentiert wird. Neben aktuellen Aspekten der Tumorbiologie reicht das Spektrum von Qualitätssicherung (Einstelltechnik, PGMI) über Klassifikationen (aktuelle BIRADS-Kategorisierung) bis hin zur Präsentation neuer Untersuchungsverfahren wie Tomosynthese, KM-Mammographie und First-Pass-Mamma-MRT. Nutzen Sie die Chance, Ihren Wissensstand innerhalb eines Wochenendes auf den neuesten Stand zu bringen.

Die Gültigkeit der Zertifikate „Fachkraft für Mammadiagnostik“ (Grund- und Refresherkurs) beträgt fünf Jahren. Das gilt sowohl für neu ausgestellte Zertifikate als auch für ältere Zertifikate mit (bisheriger) Dreijahresfrist. Diese werden automatisch verlängert. Zertifikate müssen innerhalb dieser Fünfjahresfrist mit einem Refresherkurs erneuert werden, um das Zertifikat zu erhalten.

Wer kennt sie nicht, die manchmal schwierigen Situationen im Umgang mit unseren Mitmenschen? Als MTA haben Sie es mit unterschiedlichsten Personen und Arbeitsebenen zu tun, mit Kolleginnen/Kollegen, Ärztinnen/Ärzten und Patientinnen/Patienten. Das stellt hohe Anforderungen an die Kommunikationsfähigkeit jedes einzelnen. Wenn die Kommunikation misslingt, führt dies häufig zu Missverständnissen und Konflikten. Für den Umgang mit Patienten gibt es einige Grundregeln und konkrete Möglichkeiten, mit denen dies vermieden werden kann. In diesem Seminar erhalten Sie die Möglichkeit, Probleme aus Alltags- und Arbeitssituationen im Austausch mit Kolleginnen und Kollegen zu reflektieren. Die Bedeutung von Selbst- und Fremdwahrnehmung wird angesprochen, unterschiedliche Techniken der Gesprächsführung werden vorgestellt. In Übungen sollen neue und altbewährte Gesprächstechniken angewendet und vertieft werden, um Gespräche erfolgreich zu führen und die Freude am Austausch mit andern zu fördern.

Hotelbuchung durch comma möglich.

Programm und Ablauf ansehen